Stationstest Avenches 2024: zwei Hengste weniger

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

Schweizerischer Freibergerverband. Nach der nationalen Hengstselektion vom 13. Januar in Glovelier, begann am Montag, 22. Januar 2024, der Stationstest (die zweite Etappe des Körprozesses der Freibergerhengste), doch für zwei von ihnen ist die Reise bereits vorbei.

Die zwölf ausgewählten Hengste trafen an diesem Tag in Avenches ein. Nach den üblichen tierärztlichen Untersuchungen, welche in der ersten Woche durchgeführt wurden, mussten leider zwei Hengste aus veterinärmedizinischen Gründen zurückgewiesen werden. Ausserdem wurde bei der Ankunft der Hengstanwärter in Avenches festgestellt, dass einer dieser beiden Hengstanwärter einen weissen Fleck unter dem Bauch hat. Der Fall wird derzeit vom Vorstand des SFV abgeklärt. Ab jetzt sind deshalb nur noch zehn Hengste im Rennen, welche um den Titel als Zuchthengst
kämpfen.

Jetzt kommentieren

  • Schweizer Zuchtgenossenschaft für Arabische Pferde

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM

×