Daniel Etter wird stellvertretender Equipenchef der Schweizer Elite-Springreiter

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

Daniel Etter (Bild: SVPS / Nadine Niklaus)

Mit Beginn der Outdoor-Saison 2023 wird Daniel Etter die Position des stellvertretenden Equipenchefs der Schweizer Elite-Equipe im Springen übernehmen. Der Berner, selbst international erfolgreicher Springreiter, wird das Team an mehreren CSIO der Division 2 betreuen.

pd. Seit der Einführung der EEF-Series im Jahr 2021 ist der Kalender der sogenannten Nationenpreise der Division 2 (3*- und 4*-Turniere) besonders umfangreich geworden. Diese Turniere ermöglichen es den Verantwortlichen der Schweizer Equipe, neuen Reiterinnen und Reitern bzw. Pferd-Reiter-Paaren eine Chance zu geben, um Erfahrungen sammeln und sich in einem Team-Wettbewerb beweisen zu können. Auch für Michel Sorg, Equipenchef der Schweizer Elite-Springreiter, sind diese Nationenpreise eine Priorität: «Natürlich sind die 5*-CSIO unser Hauptziel, aber Thomas Fuchs und ich legen sehr viel Wert auf die 3*- und 4*-CSIO, insbesondere auf die EEF-Series, die ein gutes Format ist. So können wir vielen Athletinnen und Athleten eine Chance geben, während wir gleichzeitig Reiterinnen und Reiter wie auch Pferde für eine mögliche Teilnahme an 5*-Nationenpreisen vorbereiten. Auf diese Weise bauen wir unser Team für die Zukunft kontinuierlich auf.»

Mehrere CSIO der Division 2 finden an den gleichen Daten statt wie 5*-CSIO oder Weltcup-Prüfungen. Die optimale Betreuung und Begleitung der Reiterinnen und Reiter, die an diesen Nationenpreisen teilnehmen, soll daher, wie bei den meisten anderen europäischen Nationen auch, durch einen stellvertretenden Equipenchef sichergestellt werden. Die Wahl fiel auf Daniel Etter, der sein Amt mit Beginn der Outdoor-Saison antreten wird. Als ehemaliges Mitglied des Schweizer Elitekaders, Schweizermeister, Mannschafts-Europameister 2009, Gewinner von Weltcup-Prüfungen und Grossen Preisen, aber auch als Trainer kennt der 49-jährige Berner die Welt des Springsports bestens. Daniel Etter wird das Team bei den meisten CSIO der Division 2 begleiten. Alle Entscheidungen bezüglich Selektion, Planung, Management und Strategie der Schweizer Elite- Equipe Springen bleiben jedoch in der alleinigen Verantwortung von Michel Sorg und Thomas Fuchs.

«Ich freue mich, dass Daniel Etter in unser Team kommt. Thomas Fuchs und ich kennen ihn schon lange und wir verstehen uns sehr gut. Seine Qualitäten als Reiter und Trainer, sein grosses Wissen über Pferde und seine menschlichen Qualitäten machen ihn zur idealen Besetzung für diese Position. Unser Ziel ist es, unser Team weiterentwickeln zu können, um in den kommenden Jahren auf höchstem Niveau immer erfolgreicher zu sein, wobei wir gleichzeitig Wert auf die laufende Weiterentwicklung des Swiss Team Spirit legen», meint Michel Sorg, auf dessen Initiative die Nomination von Daniel Etter zurückgeht.

«Es ist eine Ehre für mich, diese Aufgabe nominiert übernehmen zu dürfen, und ich bin Michel Sorg und Thomas Fuchs sowie dem SVPS sehr dankbar dafür. Ich freue mich darauf, meine Erfahrung der Schweizer Equipe zur Verfügung stellen zu können. Ich teile die gleiche Philosophie wie der Equipenchef und der Coach, was die ständige Weiterentwicklung unseres Teams betrifft, sowohl auf sportlicher als auch auf menschlicher Ebene. Ich kann es kaum erwarten, mit meiner Arbeit zu beginnen», freut sich Daniel Etter.

Jetzt kommentieren

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM