Der Grosse Preis des Kantons Aargau geht an „Fou De Reve“

Anzeigen

Veranstaltungen

«Exklusive und prominente Bannerwerbung im Header»:
Bitte fragen Sie vorübergehend anzeigen@kavallo.ch an, ob der gewünschte Buchungstermin noch frei ist.

Erstmals führte der Aargauische Rennverein einen Samstagsrenntag durch. Ein gewagter, aber erfolgreicher Schritt vor allem mit der After-Race-Party. Das Highlight des zweiten Renntages der Saison im Aarauer Schachen war der „Grosse Preis des Kantons Aargau“ und ging an „Fou de Reve“. Der hübsche Schimmel mit Reiter Ivan Cherchi gewann an einem wunderbaren und warmen Sommertag vor über 4100 Zuschauer/innen.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von über 25 Grad konnte sich die schönste Pferderennbahn der Schweiz wieder von ihrer besten Seite zeigen. Der Aarauer Schachen war von Jung und Alt gut besucht und die Rasenfläche lud zu Picknicks ein. Das Highlight des zweiten Renntags war unbestritten der „76. Grosse Preis des Kantons Aargau“, das mit 15’000. Fr. dotierte Jagdrennen über 4200m, gesponsert von Swisslos-Sportfonds Aargau. Der Ausgang des Rennens zeigte sich zunächst ziemlich offen, da richtig starke Pferde aufeinander trafen, und machte es für die Wetter deshalb äusserst spannend. Während des Rennes liefen die vier Pferde eng beisammen und erst im Schlussbogen konnten sich „Greek Dessert“, der Gast aus Tschechien, und „Fou de Reve“ von den anderen absetzen. Sie lieferten sich bis ins Ziel einen harten Kampf, wobei „Fou de Reve“ den bisher ungeschlagenen Gast mit einer halben Länge bezwang.

Der Grosse Preis des Kantons Aargau geht an „Fou De Reve“

Sieger im Grossen Preis des Kantons Aargau Fou de Reve mit Ivan Cherchi.

In den neun Wettkämpfen, die am zweiten Renntag der Saison ausgetragen wurden, kamen 71 Pferde an den Start. Ausserdem fanden zwei Ponnyrennen für die Youngsters statt. Das erste Flachrennen des Tages mit einem Feld von 12 Pferden, die sehr unterschiedliche Gewichte trugen, gestaltete sich äusserst spannend. Nach 2600m gewann „Carya“ mit Clément Lheureux im Sattel gegen „Königin Lucia“. Im höchstdotierten Trabrennen des Tages, dem „Preis der Wehrli Weinbau AG Küttigen und Gönner“, trat „Enattof“ nach zwei tollen Siegen als grosser Favorit an und überraschte nicht. Er konnte sich mit sechs Längen vom Feld absetzten und gewann überlegen.

Der Grosse Preis des Kantons Aargau geht an „Fou De Reve“Zieleinlauf im Preis des Coop Open Air Cinema Aarau
Carya mit Clément Lheureux.

„Da das Wohlergehen der Pferde liegt uns sehr am Herzen, ist ein unfallfreier Renntag immer unser grosses Ziel und das gelang uns wieder mit dem grossen Einsatz von allen Helfern rund um Platzwart Daniel Ziegler und Geschäftsführerin Jessica Kessler. Die Besucheranzahl von über 4100 könnte zwar gerne höher sein, aber dass damit ein Wettumsatz von über Fr. 63’000.- erzielt werden konnte, war wiederum sehr zufriedenstellend“, bilanzierte ARV-Präsident Pascale Steudler den Tag. Nach den tollen Rennen ging es mit der After-Race-Party weiter. Bis spät in die Nacht wurde zu grandioser Musik von DJ Tom-S das Tanzbein geschwungen.

Der Grosse Preis des Kantons Aargau geht an „Fou De Reve“

Passage durch den Teich im Cross-Country Royal Devil, Gordon Pym und Etoile des Vernes.

Der Grosse Preis des Kantons Aargau geht an „Fou De Reve“

Anlage des Aarauer Schachen.

Text: PD/Aargauischer Rennverein, Nadine Gut, Fotos: Christian Mettler

  • Schweizer Zuchtgenossenschaft für Arabische Pferde

Anzeigen

Veranstaltungen

«Exklusive und prominente Bannerwerbung im Header»:
Bitte fragen Sie vorübergehend anzeigen@kavallo.ch an, ob der gewünschte Buchungstermin noch frei ist.

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM

×