Voltige-Weltcupfinal schon 2024 in Basel

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

Im Januar 2024 werden die Weltcupfinalsieger im Voltigieren an den LONGINES CHI CLASSICS BASEL gekürt. © FEI / Richard Juilliart

pd. Der Internationale Pferdesportverband (FEI) hat informiert, dass der Weltcupfinal im Voltigieren bereits 2024 in Basel ausgetragen werden kann. Und zwar im Rahmen der LONGINES CHI CLASSICS BASEL vom 10. bis 14. Januar in der St. Jakobshalle. «Wir haben uns für diesen Anlass beworben, weil wir so schon 2024 Erfahrungen in dieser für uns neuen Disziplin sammeln können, die uns beim Weltcupfinal im April 2025 in den drei Disziplinen Springreiten, Dressur und Voltige zugutekommen werden», erklärt OK-Präsident Andy Kistler.

Mit 16 Medaillen an Welt- und sogar 19 an Europameisterschaften sowie 14 Podestplätzen an Weltcupfinals ist die Schweiz eine äusserst erfolgreiche Voltige-Nation. Schön, dass nun der seit 2011 ausgetragene Weltcupfinal im Voltigieren 2024 erstmals in der Schweiz stattfindet. Für Damian Müller, Präsident des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport ist die Vorfreude gross: «Der Voltige-Sport darf sich mit dem Weltcupfinal im Januar in Basel und der Elite-Weltmeisterschaft sowie Nachwuchs-Europameisterschaft im Juli in Bern im Jahr 2024 gleich auf drei Höhepunkte in unserem Land freuen.»

Bild: Im Januar 2024 werden die Weltcupfinalsieger im Voltigieren an den LONGINES CHI CLASSICS BASEL gekürt. © FEI / Richard Juilliart

Jetzt kommentieren

Anzeigen

Veranstaltungen

Google-Anzeigen

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM