Schweizer Team an der FIP Polo Europameisterschaft

Anzeigen

Mitdiskutieren

Schweizer Team an der FIP Polo Europameisterschaft in Sotogrande, Spanien

Vom 10. – 19. September 2021 findet die FIP (Federation of International Polo) Euro- pameisterschaft in Sotogrande/Spanien statt. Für das Turnier hat der Schweizer Nationalcoach und ehemalige Weltklassespieler Carlos «Tachu» Solari eine konkurrenzfähige Equipe zusammengestellt. Diese besteht aus erfahrenen Spielern und jungen Newcomern. Die Schweiz spielt gegen die Favoriten Spanien und Holland. In der anderen Gruppe messen sich die Teams aus Österreich, Deutschland und Italien.

Seit 1987 nimmt die Schweiz regelmässig an Europameisterschaften teil und kann dabei auf eine breite und international erfahrene Auswahl an Polospielern zählen. Die meisten haben das Spiel in einer der Polospieler-Aka-demien der einheimischen Clubs gelernt. Folgende Spieler wurden nominiert:

  1. Luca Meier Handicap +1 (23-jährig, Zürcher Polo Club)
  2. Fabio Meier Handicap +1 (25-jährigs, Zürcher Polo Club)
  3. Janik Oertli Handicap +2 (21-jährig, Polo Park & Country Club Zürich)
  4. Tito Gaudenzi Handicap +2 (37-jährig, Evviva Polo Club Moritz)

Reservespieler:

Francisco Soldati Jun. Handicap +1 (19-jährig, Evviva Polo Club St. Moritz)

Juan Soldati Handicap +1 (18-jährig, Evviva Polo Club St. Moritz)

Coach: Carlos «Tachu» Solari (ARG)

Delegationsleiter: Reto G. Gaudenzi (CH)

Die Teilnahme an der Europameisterschaft wurde dank der Unterstützung der drei Sponsoren St. Moritz Top of the World, Centralab und Worldpolo ermöglicht. Der Dank des Verbandes und des Teams gilt auch den Schweizer Poloclubs und ihren Mitgliedern, allen Betreuern, Trainern, Pflegern und Assistenten, die sich um die Pferde und Spieler kümmern.

Geschichte der Schweizer Polo Nationalmannschaft

Gegründet wurde die Mannschaft und die SPA (Swiss Polo Association) im Jahr 1983 von Reto Gaudenzi. Es folgte das erste Länderspiel in Barcelona, welches die Schweiz gegen Spanien 7-6 gewann – eine Sensation im Polo. Als Spieler und Kapitän hat Gaudenzi die Mannschaft während zehn Jahren geführt und geprägt. Zu den Erfolgen zählt unter anderem der Gewinn der Bronzemedaille an der Europameisterschaft 1993 in St. Moritz. Insgesamt hat das Schweizer Nationalteam bis heute in verschiedenen Besetzungen an zwei Weltmeisterschaften und 11 Europameis- terschaften teilgenommen. Die Swiss Polo Association (SPA) ist Mitglied der Federation of International Polo (FIP) Weitere Informationen unter www.spa-swisspolo.ch.

(Medienmitteilung World Polo GmbH, Bild: Symbolbild)

Jetzt kommentieren

Anzeigen

Mitdiskutieren

Rösseler-News abonnieren

Jeden Donnerstagabend die neuen Beiträge und Veranstaltungen bequem in Ihrer Mail-Box.

Neueste Mitglieder

  • Profilbild von Wey-Huber
    registriert vor 2 Wochen
  • Profilbild von Würsch
    registriert vor 2 Wochen, 6 Tagen
  • Profilbild von Ulli-Beer
    registriert vor 3 Wochen
  • Profilbild von T.
    registriert vor 3 Wochen, 1 Tag
  • Profilbild von Gehrig
    registriert vor 3 Wochen, 3 Tagen
  • Profilbild von Bonato
    registriert vor 1 Monat, 1 Woche
  • Profilbild von Schmid
    registriert vor 1 Monat, 1 Woche

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM