Martin Fuchs gewinnt mit Conner 70 den Rolex Grand Prix von Dinard

Anzeigen

Mitdiskutieren

Ostwind - Das grosse Finale - Jetzt im Kino
Martin Fuchs startete mit Conner 70 als erster im Stechen und holte sich mit einer Zeit von 42.67 Sekunden den Sieg.

Der mit 500 000 Euro dotierte CSI5* über 160  wurde vom französischen Parcoursbauer Jean-François Morand gebaut und war so anspruchsvoll, dass von den 44 startenden Paaren nur sieben ins Stechen kamen. Unter den Ausgeschiedenen war auch Steve Guerdat mit Albführen’s Maddox durch zwei Abwürfe. Martin Fuchs startete mit Conner 70 als erster im Stechen und holte sich mit einer Zeit von 42.67 Sekunden den Sieg.

(Medienmitteilung)

Ergebnisse: https://results.worldsporttiming.com/event/52/competition/1310/result

Jetzt kommentieren

Anzeigen

Mitdiskutieren

Rösseler-News abonnieren

Jeden Donnerstagabend die neuen Beiträge und Veranstaltungen bequem in Ihrer Mail-Box.

Neueste Mitglieder

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM