Diesen Beitrag teilen

News

Spendenaktion für Reitbetriebe

Spenden für Reitschulen und Ponyhöfe

#Solidarität brauchen aktuell die Pferdebetriebe, die wegen dem #Lockdown nun nicht mehr unterrichten dürfen oder keine Therapien mehr durchführen können. Da Reitschulen und Ponyhöfe für die Reitnachwuchs-Förderung extrem wichtig sind und auch pferdegestützte Therapien in Zukunft verfügbar sein sollten , ist seit dem 19. März eine Plattform für Patenschaften online, welche die Kavallo-Redaktion ehrenamtlich programmiert hat und betreut. Auf dieser können Reitschulen, Ponyhöfe und Anbieter von pferdegestützten Therapien selber Einträge erstellen und um Spenden bitten. Zur Plattform geht es hier: kavallo.ch/campaigns.

Reitschulen und Ponyhöfe sind die Nachwuchs-Schmieden des Reitsports. Überleben zu wenige die Corona-Krise, fehlt einer ganzen Sportsparte der Nachwuchs. Ein Fussballclub kann einfach eine Pause einlegen und nachher weitertrainieren, die Sponsorengelder decken wohl bei den meisten Clubs die Infrastruktur und Trainer können Verdienstausfall anmelden. Nachwuchsreiter können ohne Schulpferde ihr Training nicht wieder aufnehmen.

Viele kleine Spenden summieren sich

Spenden kann man so viel wie man möchte oder so wenig wie man kann.Das Geld überweist man direkt an die Pferdebetriebe, die damit einen Zustupf an den kostspieligen Unterhalt ihrer Schul- oder Therapiepferde und Ponyherden erhalten. Die Spendenaktion ist gut angelaufen, siehe “So hilft die laufende Spendenaktion“, doch täglich treffen nicht nur weitere Spenden, sondern auch neue Spendenaufrufe von in Not geratende Pferdebetrieben ein. Bitte helfen Sie mit, dass auch nach der Corona-Krise Kinder und Jugendliche noch reiten lernen können und besondere Menschen die so wichtige besondere Reittherapie erhalten dürfen. Die Redaktion dankt Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung gleich welcher Form, auch fürs Teilen und Empfehlen in Ihrem Umfeld.

 

Mehr zum Thema

Aktuelle Antworten rund um das Corona-Virus und Pferde-Haltung

Corona-Krise: Fütterung der Bewegung anpassen

Ab auf die Weide? Strategien für mehr freie Bewegung der Pferde in Reitbetrieben

Für Ponyhof-Kids, die nun nicht mehr zu ihren Lieblingen können: Ausmal-Vorlagen und Malwettbewerb

Reitunfälle vermeiden, überlastete Spitäler schonen: Noch mehr auf eigene Sicherheit achten als sonst

 

Diesen Beitrag teilen

Profile photo ofKavallo
Dies ist das Benutzerkonto von Daniela A. Caviglia, Chefredaktorin von Kavallo.