Stall, Sport, Training und Ponyhof – Was fällt alles aus?

Anzeigen

Werbung

Wegen der Corona-Pandemie haben viele keinen Zugang zu ihrem Pferd. (© Can Stock Photo / cestcmoon)

SARS-CoV-2-Pandemie: Die Grenzen sind mehrheitlich dicht, in verschiedenen Kantonen Vereinsaktivitäten, Trainings, Sport verboten, die Schulen im ganzen Land geschlossen und es scheint sogar eine landesweite Ausgangssperre möglich, wie sie bereits zahlreiche Länder weltweit verhängt haben. Besonders hart für Pferdebesitzer ohne eigenen Stall, die nun nicht mehr zu ihrem Pferd können, für Kinder, die trotz schulfrei weder draussen spielen noch auf den Ponyhof dürfen, ganz zu schweigen von der grossen Unsicherheit, was genau mit unseren Jobs geschieht, mit unseren Löhnen, unseren Familien.

Gesundheitssystem entlasten – Unfälle vermeiden

Die Regierungen beabsichtigen mit diesen Massnahmen, so viele Menschenleben wie möglich zu retten. Dabei geht es nicht nur um schwere Erkrankungen durch den Corona-Virus, deren Anzahl möglichst lang möglichst gering zu halten ist, sondern auch ums Vermeiden der in unserem Alltag üblichen Erkrankungen und Unfälle. Je weniger Menschen draussen unterwegs sind, umso weniger Unfälle gibt es, umso mehr Betten, Beatmungsgeräte, Ärzte und Pflegefachpersonen stehen für die Rettung todkranker Pandemie-Patienten zur Verfügung. Trotzdem werden vermutlich nur wenige von uns vollständig von schweren Erkrankungen oder sogar Todesfällen im Freundes-, Familien- oder Bekanntenkreis verschont bleiben.

Wie kann die Kavallo-Redaktion euch helfen?

Voraussichtlich wird dieser Zustand auch noch etwas andauern. Wichtig ist jetzt, dass wir alle uns gegenseitig helfen, so gut wie wir es können. Ich würde gerne meine Hilfe beim Vermitteln anbieten, sei es, dass ihr Informationen braucht, an die ich als offizielle Medienvertreterin besser rankomme, sei es, in dem ich euch Facebook-Gruppen oder eine Diskussionsgruppe auf kavallo.ch eröffne, wo auch solche ohne Facebook-Account um Hilfe bitten oder Hilfe anbieten können. Sagt mir einfach, was ihr braucht, WhatsApp, E-Mail, Messenger oder hier in den Kommentaren.

Hilfreiche Tipps von euch für andere

Wenn ihr bereits gute Lösungen für eure Pferde, für euch gefunden habt, die auch für andere hilfreich sein könnten, dann schickt sie mir per WhatsApp, E-Mail, Messenger oder hier in den Kommentaren. Ich werde sie zeitnah veröffentlichen und verbreiten.

Das neue Coronavirus im Überblick

“Coronaviren sind seit langem bekannte Krankheitserreger tierischer Herkunft. Sie verursachen beim Menschen akute Atemwegserkrankungen. Das neue Coronavirus namens SARS-CoV-2 ist erstmals im Dezember 2019 in China aufgetaucht und hat sich seither wegen fehlender Immunität der Bevölkerung weltweit ausgebreitet. Das Virus überträgt sich durch Speicheltröpfchen vom kranken auf den gesunden Menschen mittels Husten oder Händekontakt.

Die durch das SARS-CoV-2 Virus ausgelöste Krankheit heisst COVID-19. Sie äussert sich meistens durch eine Erkältung mit Fieber und Husten, die einige Tage, jedoch auch 2-3 Wochen dauern kann. Bei jungen, gesunden Menschen und besonders bei Kindern hat die Krankheit grösstenteils einen milden Verlauf. Sie kann jedoch bei älteren oder Menschen mit chronischen Krankheiten schwerer ausfallen. Momentan schätzt man, dass die Sterblichkeit bei Covid-19 zehn mal höher liegt als bei einer saisonalen Grippe.” (Zitat-Quelle)

Offizielle Quellen

Selbstverständlich steht das Bundesamt für Gesundheit in dieser Liste an erster Stelle.

Eine Übersicht offizieller Quellen für die Lage in der Schweiz bietet SRF hier. Enthalten sind auch die Links zu den jeweiligen Bestimmungen und offiziellen Stellungnahmen der Kantone.

Alle aktuellen Nachrichten aus der Schweiz und weltweit fasst SRF hier zusammen: www.srf.ch/news/coronavirus

Für Informationen bezüglich Pferdesport und Pferdesportveranstaltungen bitte die Websites des SVPS, OKV oder ZKV konsultieren. Eine Liste weiterer, offizieller Verbände für den Pferdesport ist beim SVPS hier zu finden.

Soziale Medien sind keine guten Quellen. Bitte nicht alles für wahr nehmen, was verbreitet wird.

Nunningen, 16.03.2020, 07.30 Uhr, Daniela A. Caviglia, Redaktion Kavallo

 

Weitere Artikel zum Thema

Fragen + Antworten rund um den Lockdown in der Schweiz

Zusammenarbeit fürs Pferdewohl auch in Krisenzeiten

Ausmal-Vorlagen und Malwettbewerb

Noch mehr auf eigene Sicherheit achten als sonst

1 Kommentar
Kommentare sind für diesen Beitrag gesperrt.

Anzeigen

Werbung

Kavallo-Agenda

« Mai 2021 » loading...
M D M D F S S
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
Sa 15

Trainingsdressur

15. Mai/ 7:30 - 16. Mai/ 18:00
Sa 15

Derbytraining

15. Mai/ 8:00 - 17:00
Sa 15

Geländekurs Aarau

15. Mai/ 8:30 - 18:00
Sa 15
Sa 15

Sicherer Umgang mit Pferd und Hund

15. Mai/ 9:00 - 12:00

@KAVALLOMAGAZIN AUF INSTAGRAM