Damit schöne Ausritte möglich bleiben

Wenn jetzt nichts gemacht wird, können wir in zehn Jahren nicht mehr ins Gelände ausreiten – mit dieser klaren Aussage beendeten Salome Wägeli, Betriebsleiterin NPZ Bern, und Reto Burkhardt, Chef Pferd und Umwelt im ZKV, ihren in Bern durchgeführten Workshop zum Thema «Sind Reiter und Fahrer unhöflich, egoistisch und rücksichtslos?» Nach Inputreferaten von SVPS-Präsident Charles Trolliet zur Ethik, Sabine von Steiger zum «Reiter-Codex» und Nicole Basieux zum «Verhalten im Wald» entwickelten die vielen Teilnehmerinnen und wenigen Teilnehmer in Gruppenarbeiten Lösungsvorschläge auf regionaler und nationaler Ebene. Ziel des Anlasses war schliesslich, Verhaltensmuster zu entwickeln, wie wir als Reiter und Fahrer in Zukunft wahrgenommen werden möchten. Für Reto Burkhardt waren alle an diesem Nachmittag aufgegriffenen Themen gleich wichtig. Was über die «Rossbollen»-Problematik oder zum Pferd im Strassenverkehr geäussert wurde, kann aber nur der Anfang einer nun ernsthaft auf allen Ebenen zu führenden Diskussion sein. Entsprechend zufrieden bilanzierte Burkhardt: «Wir nehmen ganz viel mit.»

Drucken