Sturz mit Todesfolge für Archie Rocks

Ein letztes Bild von Archie Rocks: An Hindernis 28B zog sich der Vollblüter von Felix Vogg eine so schwere Schulterverletzung zu, so dass er euthanasiert werden musste. (Foto: Kingfisher Media)

Trauriges Ende für Felix Voggs Archie Rocks am 5* CCI im französischen Pau. Am Hindernis 28 knickte er nach dem Einsprung ein, kam nicht mehr hoch und stürzte in den Sprung 28B, wo er sich eine so gravierende Verletzung an der Schulter zuzog, dass er euthanasiert werden musste. Vom aus den USA stammenden Vollblüter war in den letzten acht Wochen viel verlangt worden. Für die Schweizer Equipe war das Paar Ende August an der EM in Lühmühlen am Start gewesen und nur drei Wochen später bereits wieder im belgischen Waregem. Archie Rocks sorgte an der EM für den einzigen Nuller im Gelände und schloss auf dem 35. Schlussrang ab, in Waregem schaute der 28. Rang heraus.

Drucken