Nadja Büttiker verteidigt Favoritenrolle

Elegant und schwungvoll an die Spitze: Nadja Büttiker liegt an den Baden Classics klar in Führung. (Foto: dk)

Erstmals war am Freitag die gesamte Bandbreite des Voltigiersports an den Baden Classics in Offenburg zu sehen. Nicht nur die Weltcupteilnehmer im Einzel und Pas-de-Deux präsentierten fantastischen Sport. Nach dem ersten Umlauf verteidigt die Schweizerin Nadja Büttiker ihre Führung im FEI World Cup VaultingTM. Sie setzte sich auf Keep Cool mit Monika Winkler-Bischofberger an der Longe mit einer gelungenen Runde an die Spitze des 7-köpfigen Starterfelds. Punktgleich auf Platz zwei rangieren Sheena Bendixen (DEN) und Weltmeisterin Kristina Boe (GER). Ilona Hannich und Marina Mohar liegen auf den Plätzen fünf und sechs.
Bei den Herren konnte sich der Vizeweltmeister Jannik Heiland (GER) an die Spitze der sechs Herren setzen. Viktor Brüsewitz (GER) folgte auf Rang zwei, vor Lorenzo Lupacchini (ITA). Kein Glück in der ersten Prüfung hatte der im Weltcup führende Lukas Heppler – er belegt den letzten Platz. Konkurrenzlos war das Schweizer Pas-de-Deux Zoe Maruccio und Syra Schmid als einzige Starter im Weltcup der Doppelvoltigierer, da das Baden-Württemberger Wildcard-Team Nadja Wiesenberg / Michael Walker verletzungsbedingt von abmelden musste.
Heute treten um 14 Uhr treten die Voltigierer zum zweiten Umlauf an, um letzte Punkte für den Einzug ins Weltcupfinale zu holen.

Drucken