16 Freiberger Hengste für Stationstest selektiert

Zum Sieger erkoren wurde in Glovelier der von Pierre Koller vorgestellte Eurêka du Péca (v. Eucario – Looping). (Foto: Bernadette Odiet)

Von den 43 Kandidaten an der Nationalen Hengstselektion in Glovelier (NHG) vom 12. Januar 2019 vorgestellten Hengste haben sich 16 für den Stationstest qualifiziert. Das Siegertrio besteht aus dem von Pierre Koller ausBellelay BE vorgestellten Gewinner Eurêka du Péca (v. Eucario – Looping) und dem zweitplatzierten Petitcoeur Carambar (v. Coventry – Nevado) sowie Kirikou de la Burgis (v. Never BW – Don Fenaco) im Besitz von Guy und Chantal Juillard-Pape aus Damvant JU. Die Bilanz der Veranstaltung 2019 ist äusserst positiv, sowohl was die Qualität der vorgeführten Hengste als auch den allgemeinen Ablauf der Selektion betrifft.
Die aufgeführten Hengste wurden zunächst alle auf ihr Exterieur beurteilt. Die für den Stationstest selektierten 16 Kandidaten besitzen alle die Qualitäten, die das Zuchtziel der Rasse verlangt, nämlich ein typvolles, harmonisches Pferd mit einer qualitativ hohen Morphologie und korrekten, weitgreifenden und elastischen Gängen. Die aus dem Präsidenten Martin Stegmann, Philippe Marchand und Hugo Piller bestehende Jury hat sehr darauf geachtet, sowohl die besten Pferde als auch solche auszuwählen, die gleichzeitig den aktuellen Marktansprüchen gerecht werden. Selbstverständlich haben sie bei der Beurteilung von Grenzfällen auch die genetische Vielfalt miteinbezogen. Die Kandidaten, die sich qualifiziert haben, stammen aus acht der neun präsentierten väterlichen und 14 mütterlichen Linien.
Die ausgewählten Pferde müssen auf dem Weg zur Körung nun den 40-tägigen Stationstests im Schweizer Nationalgestüt in Avenches absolvieren. Während diesem Test, der am 21. Januar 2019 beginnt und am 2. März 2019 mit dem Finale endet, werden die Pferde auf ihre Reit- und Fahrtauglichkeit sowie ihr Verhalten geprüft. Die Besten werden dann vom SFV mit sofortiger Wirkung als Zuchthengst anerkannt.
Alle Resultate sind unter der Rubrik News zu finden unter: www.fm-ch.ch 

Drucken