Freuen Sie sich auf den neuen KAVALLO

Die Januar/Februar-Ausgabe 2019 ist ab dem 31. Dezember 2018 als KAVALLO Digital aufgeschaltet, steckt jetzt im Briefkasten oder ist am Kiosk erhältlich.

Von olympischen Spielen kehrten die Schweizer Dressurreiterinnen und -reiter während Jahrzehnten nicht ohne Medaillen nach Hause. Über das Einst und Jetzt im Schweizer Dressursport äussert sich Pierre-Eric Jaquerod, der die Szene gut 60 Jahre lang mitverfolgte und zum Schluss kommt, dass Spektakel das Fachwissen verdrängte. Freilich nicht überall, wie unser Beitrag über die Grundausbildung junger Pferde in der Serie Richtig Reiten aufzeigt. Freilich ist nicht alles schlecht, was sich im Lauf der Zeit ändert. Im Concours-Complet-Sport etwa hat sich der Hindernisbau zum Wohl des Pferdes entwickelt oder pferdesportliche Highlights wissen sich wie in Basel in neuer Umgebung bestens zu entwickeln. Dass Steve Guerdat und Martin Fuchs in den Top Ten des Springreiter-Rankings figurieren, ist nicht zuletzt im gemeinsamen Werdegang und professionellen Umfeld begründet. Themen zur Ausbildung und zum Umgang nehmen im KAVALLO auch zum Auftakt ins neue Jahr viel Platz ein. Zum Beispiel wie Freiberger es schaffen, im Geschirr wie unter dem Sattel ganz vorne zu sein. Oder wie Laufbänder richtig einzusetzen und nur als Ergänzung anzusehen sind. Das sind einige Themen im ältesten und einzigen monatlich erscheinenden Schweizer Pferdemagazin, das auch in seinem 109. Jahrgang seiner Ausrichtung treu bleibt und das Pferd von der ersten bis zur letzten Seite in den Mittelpunkt stellt. Denn auf über 80 Seiten warten auf Sie spannende Artikel, praxisbezogene Lehrbeiträge mit Aha-Effekt und hilfreiche Tipps für den Alltag mit Pferden. 

Das sind unsere Hauptthemen in der Ausgabe 1-2/2019:

Basels Pferdesport unter sicherem Dach 
HAUPTTHEMA Jahrzehntelang spielte sich Basels Pferdesport auf dem Schänzli ab, heute steht die St. Jakobshalle im Zentrum.

Spektakel verdrängt das Fachwissen
KOPF AN KOPF Pierre-Eric Jaquerod über das Einst und Jetzt im Dressursport.

Statt rustikale Brocken technische Finessen
CONCOURS COMPLET Es gibt nur eine Reitsportdisziplin, die so viele Namen trägt und sich so stark verändert hat.

Viel Applaus für alte und neue Stars
RENNSPORT Die vierbeinigen Heros sorgen für Begeisterung auf den Rennbahnen – auch wenn sie in Pension gehen.

Von Anfang an eine Nummer zu gross
WEG Die Weltreiterspiele wurden nach dem Debakel in den USA zwar beerdigt, die FEI sieht dennoch keine Grenzen.

Gefahren und geritten ganz vorne
FREIBERGER Gute Arbeit zahlt sich aus – dies trifft auch auf Freiberger zu, die in Dressur- und Fahrprüfungen vorne sind.

Laufbänder – (k)ein pferdischer Leerlauf?
DOSSIER Laufbänder sollen für Pferde Ergänzung und keinen Ersatz sein und müssen individuell eingestellt werden.

Mit Übergängen gymnastizieren
RICHTIG REITEN In der vielseitigen Grundausbildung der jungen Pferde steht Dressurarbeit im Vordergrund.

Getupfte Raritäten aus England
PONYPOST Mit der Zucht wurde bei Stettlers begonnen, heute sind die Spotted Ponys die Basis der Reitschule.

Pferdehaltung will gelernt sein
HALTUNG Der Bund schreibt klar vor, ab wie vielen Pferden sich die Halter mit einer Ausbildung zu qualifizieren haben.

PRAXIS: opper lernen genauso gut.
FÜTTERUNG: Früchtecocktail mit Mass.
RECHT: Freilaufende Stallhunde – wer haftet?
MONATSUMFRAGE: Vereine sollen für ihre Tätigkeit ausgezeichnet werden, findet die grosse Mehrheit der Kavallo-LeserInnen.

Drucken