Steve Guerdat dominiert die Top Ten

Auf Alamo gewinnt Steve Guerdat den Top-10-Final.

Im Springreiten ist Steve Guerdat auf dem Weg an die Spitze der Weltrangliste. Gut möglich, dass er nach dem CHI Genf in der komplex berechneten Wertung zum zweiten Mal nach 2012 die Führung übernimmt. Dass der in Elgg domizilierte Jurassier zu den Besten der Sparte gehört, hat er im Palexpo indes schon am Freitagabend bewiesen. Wie 2010 gewann Guerdat den Rolex IJRC Top-10-Final, zur grossen Freude seiner vielen Fans setzte er sich mit Alamo gegen Henrik von Eckermann auf Castello und McLain Ward auf Clinta durch. Martin Fuchs, der als zweiter Schweizer erstmals im Feld der 10 Besten figurierte, erreichte mit Clooney Rang fünf. «Alamo ist ein Pferd, das einen fantastischen Galopp hat, und bei einem solchen Parcours ist das entscheidend», freute sich Guerdat nach den zwei makellosen und vor allem schnellen Runden.

Drucken