Hofgut Albführen kauft Bianca mit Ziel Tokyo 2020

Steve Guerdas Spitzenpferd Bianca hat einen neuen Besitzer: Das Hofgut Albführen hat die 12-jährige Stute im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 gekauft. (Foto:fei)

An die grosse Glocke gehängt wurde der Besitzerwechsel der 12-jährigen Bianca nicht.  Seit einer Woche ist die braune Schwedenstute nun aber zum vielverheissenden Vornamen Albführen’s gekommen. Das ist beruhigend. Denn der Besitzer von Bianca wollte nach den Worten von Albführen-Geschäftsführer Kai Huttrop-Hage das Spitzenpferd verkaufen. Und so, wie sich die Emil-Frey-Gruppe schon beim CSIO St. Gallen engagiert, stärkt das Hofgut Albführen nun auch die Springequipe. «Die Stute Bianca wurde mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 gekauft», begründet Huttrop-Hage den Kauf. Damit soll Steve Guerdat eine langfristige Planung erleichtert werden. Mit Bianca gewann er bekanntlich im vergangenen September WM-Bronze in Tryon und belegte mit ihr in Lyon in der Weltcup-Qualifikation den 3. Platz, was ihm zur Führung im Zwischenklassement in der Westeuropa-Liga verhalf. Hannah ist nun die Dritte im Bunde: Unter Albführen’s gehen auch die von Guerdat gerittenen Happiness und Maddox an den Start.

Drucken