Guerdat baut die Führung im Weltcup aus

In Madrid ging Steve Guerdat mit Ulysse des Forêts an den Start und kam hinter Daniel Deusser auf Platz zwei. (Foto. fei)

Steve Guerdat hat seine in Stuttgart übernommene Führung im Zwischenklassement der Westeuropaliga des Longines Weltcups Springen in Madrid ausgebaut: Mit der zehnjährigen Stute Ulysse des Forêts musste er sich im von neun Paaren bestrittenen Stechen nur vom Deutschen Daniel Deusser mit Tobago schlagen lassen. Deussser benötigte 46,73 Sekunden, Guerdat 47,12 Sekunden. Steve Guerdat weist nun 58 Punkte auf und hat die Qualifikation für den Final damit wohl bereits frühzeitig geschafft. Martin Fuchs war in Madrid nicht am Start und bleibt bei den 35 Punkten, was ihn hinter Pietr Devos (49) und Daniel Deusser (40) auf dem 4. Zwischenrang bringt.
Eine iberische Angelegenheit war der Dressur-Weltcup in Madrid. Mit 81,285 Punkten setzte sich Béatriz Ferrer-Salat mit Delgado an die Spitze vor Claudio Castilla Ruiz/Alcaide (78,915) und der Portugiesin Maria Caetano/Coroado (77,665).
Zu einem guten 4. Platz im «Grossen Preis der Deutschen Kreditbank AG» in München kam Alain Jufer mit Rahmannshof Tic Tac. Auch sie schlossen die beiden Umläufe ohne Abwurf ab wie die vor ihm platzierten Edward Levy/Rebeca LS, Torben Köhlbrandt/Miss Bubbles und Lisa Williams/Campbell.

Drucken