Seriensieger begeistern in Stuttgart

Weltcup-Springen live im SWR Fernsehen am Sonntag ab 16 Uhr.

Nach 2011 gewinnt Pius Schwizer zum zweitenmal die German Masters in Stuttgart. (Foto: zvg)

Seriensieger haben die ersten Tage des Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gekennzeichnet. Wie schon in den beiden Qualifikationen am Donnerstag und am Freitag, gewann der 56-jährige Pius Schwizer dann auch die prestigeträchtige German Masters und driftete freudestrahlend im Siegerauto, einem Mercedes Benz X-Klasse Power 4Matic im Wert von 65’600 Euro bei der Siegerehrung durch die Arena. Im Stechen, das neben ihm noch der Deutsche Ludger Beerbaum und der Österreicher Max Kühner erreicht hatten, war er auf dem 13-jährigen Wallach Living The Dream als letzter Starter in 32,43 Sekunden der Schnellste. Die Weltcup-Prüfung lässt sich am Sonntag um 16 Uhr live mitverfolgen auf SWR. SWR Fernsehen lässt sich auch online anschauen: https://swrmediathek.de/content/live.htm. Nach den Sendungen gibt es die Entscheidungen  für 7 Tage online in der SWR Mediathek: swrmediathek.de/content/sport.htm.

Nicht zu schlagen war in der Dressur auch Isabell Werth: Auf dem 12-jährigen Westfalen-Wallach Emilio, mit dem sie in der Weltrangliste den dritten Rang belegt, sicherte sie sich auch den FEI Dressur Grand Prix. Die «Dressur-Königin» hatte sich bereits am Freitag im Grand Prix der Kür-Tour durchgesetzt.
Zum dritten Mal nach 2007 und 2016 gewann der Niederländer Ijsbrand Chardon in Stuttgart die Weltcup-Qualifkation.Der elfmalige Weltmeister setzte sich vor 8.000 begeisterten Zuschauern nach zwei Umläufen und einer Siegerrunde mit der Gesamtzeit von 150,95 Sekunden vor dem Sieger in der Einlaufsprüfung, dem Belgier Glenn Geerts (154,74), und dem Ungarn József Dobrovitz (158,96) durch. Mit seinem Sieg in Stuttgart übernahm Chardon auch die Führung in der Qualifikation fürs Finale im Februar in Bordeaux.

Drucken