Werner Muff fällt längere Zeit aus

Das vor einem Jahr in Basel geäusserte Saisonziel hat der Springreiter Werner Muff zwar erreicht, nun fällt er aber wegen Muskelproblemen für längere Zeit aus. (Foto: kav)

So hoffnungsvoll wie die Saison 2018 für den Seuzacher Springreiter Werner Muff begonnen hatte, so schmerzlich endet sie nun für den Kaderreiter: Muff leidet seit einigen Monaten unter schmerzhaften Beschwerden im Bereich der Oberschenkelmuskulatur und wird daher nach einem operativen Eingriff Ende dieser Woche voraussichtlich für mehrere Wochen respektive auf unbestimmte Zeit ausfallen. Und dabei hatte sich Muff auf die Saison 2018 ganz besonders gefreut, wie er vor einem Jahr an der Pressekonferenz im Hinblick auf den CSI Basel bekannt gab. Denn mit Daimler wollte er den Sprung an die WM schaffen. In Basel begann auch alles sehr vielversprechend, als er zur Freude von OK-Präsident Willy Bürgin gleich am ersten Turniertag das «Championat von Basel» um die goldene Trommel gewann. Am CSI Zürich doppelte er im ersten GP nach und stand am Schluss wie schon Basel als bester Reiter des Turniers da. Die grosse Frustration kam dann im August, als er im WM-Aufgebot nur als Reservereiter aufgeführt war. Er rutschte dann nachträglich noch in die Equipe nach und erlebte in Tryon dann allerdings eine alles andere als erfolgreiche Weltmeisterschaft.

Drucken