EM Junge Reiter oder WEG für Robin Godel?

Robin Godel wusste auch an der Masterclass mit Andrew Hoy zu gefallen. (Foto: Katja Stuppia)

Soll Robin Godel aus Estavayer Mitte Juli an die EM der Jungen Reiter in Fontainebleau oder an die WEG Tryon in den USA im September? Die Leistungen des Schweizer Meisters Junge Reiter im Concours Complet haben die Selektionskommission im SVPS jedenfalls so beeindruckt, dass er für sie auch Kandidat für die Equipe an den Weltreiterspielen ist. Er hat mit dem Pferd Grandeur de Lully CH im Besitz von Jean-Jacques Fünfschilling seit seiner letztjährigen erfolgreichen Teilnahme an der EM der Jungen Reiter in Millstreet (IRL) sehr konstante und überzeugende Resultate in schwierigen Dreisterneprüfungen erzielt, zuletzt am CCI3* in Saumur (FRA). Auch in dieser bewies Robin Godel mit Grandeur wie am Indoor am CHI Genf, dass die beiden dank ihrem technischen Können, Übersicht und mentaler Stärke im Gelände problemlos ohne Fehler ins Ziel kommen. Hierzu wurde das Paar sorgfältig aufgebaut und an die schwierigeren Aufgaben herangeführt. Robin Godel ist ebenfalls in der Disziplin Springen in der höchsten nationalen Kategorie (N140/145) erfolgreich unterwegs – hier jedoch mit einem anderen Pferd.?Wird das Paar Robin Godel und Grandeur de Lully CH für die Schweizer Equipe an den WEG in Tryon selektioniert, würde dies bedeuten, dass die Nennung für die EM Fontainebleau zurückgezogen wird, da ein Athlet in einer Disziplin nur an einem internationalen Championat pro Jahr teilnehmen darf. Robin Godel war auch ein vom SVPS geschickter Teilnehmer an der Masterclass mit Andrew Hoy.

Drucken