Der Zuchthengst Comet AS. FL. CH ist tot

Comet AS. FL. CH mit Pascal Bettschen

An der diesjährigen nationalen Hengstschau in Bern wurde er von Philipp Seiler auf bestechende Weise präsentiert und vermochte das Publikum zu begeistern. Nun ist der 18jährige Zuchthengst Comet AS. FL. CH tot. Beim Deckeinsatz in der Deckstation Haag wurde der Hengst derart schwer verletzt, dass ihm auch im Tierspital nicht mehr geholfen werden konnte.

Comet AS. FL. CH, der einzige in der Schweiz gekörte Sohn des von Rudolf Letter im ganz grossen Sport erfolgreich vorgestellten Holsteiners Cockney II, war vom bekannten Thurgauer Pferdezüchter Alois Seiler aus der Elite Suisse-Stute Retina CH (Godewind-Jalme des Mesnuls) gezogen worden. Vierjährig wurde er von Sohn und Mitbesitzer Philipp Seiler an der ZVCH-Körung vorgestellt. Im Springsport erreichte der imposante, edle Fuchs Siege und Klassierungen  bis 135 cm. Unter seinen ca, 130 Nachkommen finden sich acht CH-Prämienzuchtstuten. Er ist auch Vater von Feldtest- und Swiss Breed Classic-Siegerinnen sowie von erfolgreichen Springpferden bis Klasse S. Seine Nachkommen zeichnen sich aus durch ihre Unkompliziertheit und Leistungsbereitschaft. 

Drucken