Titelverteidiger Glock’s Flirt in Siegform

Sieg für die Weltcup-Titelverteidiger Hans Peter Minderhoud und den nun 16-jährigen, in der Schweiz gezogenen Florestan-Sohn Glock’s Flirt ex Flirt de Lully CH bei der letzten Weltcup-Qualifikation in s’Hertogenbosch. Mit 84,490 Punkten wurde ihre Kür bewertet, damit verwiesen sie die seit November ungeschlagene Isabell Werth mit Emilio (83,300) auf den 2. Platz. Auf den 3. Rang gesetzt wurde die Mutterfreuden entgegenblickende Jessica von Bredow-Werndl mit der Stute Zaire E. An den Final will sie allerdings Béatrice Bürchlers Unée BB mitnehmen. Minderhoud und Flirt hatten eine Sternstunde. Der Fuchs gibt selbst wenn er zu eng geritten wird dennoch sein Allerbestes, um es so gut wie möglich zu machen und das gelingt ihm in der Regel auch. Die gesamte Kür war hervorragend abgestimmt, was das Paar, das für Omaha gesetzt ist, in den engsten Favoritenkreis hievt. Als einziges Schweizerpaar hat sich für den Final Marcella Krinke Susmelj qualifiziert, die punktgleich mit Carl Hester und Fabienne Lutkemeier auf dem 5. Platz liegt. Gewonnen wurde die Westeuropaliga überlegen von Isabelle Werth vor Jessica von Bredow-Werndl, Judy Reynolds und Kirsty Oakley.

Drucken