25. VSS-Auktion findet im Horse Park Dielsdorf statt

Nicht mehr in Galgenen drehen dieses Jahr die Fohlen an der VSS-Auktion ihre Runden – um die Gunst der Käufer traben sie in der gedeckten Halle im Horse Park Dielsdorf. (Foto: Katja Stuppia)

Zum 25. Mal findet sie dieses Jahr statt, die Fohlenauktion des Vereins Schweizer Sportpferde (VSS). Und zum Jubiläum gleich auch noch an einem neuen Ort: Stand sie in den letzten Jahren unter dem Leitsatz «Sport und Zucht auf einem Platz» und fand an den Pferdesporttagen bei der Familie Züger in Galgenen statt, wechselt sie neu in den Horse Park Dielsdorf. Das wird wohl auch an der Generalversammlung von morgen Samstag zu sprechen geben, denn ganz ohne Nebengeräusche lief der Wechsel nicht ab, weil für 2018 nochmals Galgenen festgelegt worden war. Vom Wegzug soll – wie zu vernehmen war – das Auktions-OK zudem erst am nächsten Morgen nach dem Entscheid des VSS-Vorstandes informiert worden sein. Doch dem widerspricht VSS-Präsident Marc Friedli und gibt als Hauptgrund für den vorzeitigen Wechsel an: «An der Abschlusssitzung hat das OK über eine Verlegung gesprochen. Und 2019 wäre es in Galgenen zu einer Terminkollision gekommen, so dass wir ohnehin hätten ausweichen müssen. In den Juli vorverlegen hätten wir die Fohlenauktion nicht können.» Der Vorstand hat sich deshalb entschieden, den Wechsel nach Dielsdorf deshalb schon dieses Jahr vorzunehmen. Nicht zuletzt auch aufgrund der guten Infrastruktur mit der gedeckten Halle. Obwohl der Wegzug vorzeitig passiert, zeigt sich Philippe Züger nicht beleidigt: «Es ist sicher schade, dass der Wegzug schon dieses Jahr passiert. Ich habe aber zugesagt, dass ich auch weiterhin zur Verfügung stehen werde, wenn meine Hilfe benötigt wird.» Und das wird sehr wohl möglich sein, denn Marc Friedli will für die Auktion ein schönes Rahmenprogramm zusammenstellen.

Drucken