Heimsieg für Frankreich in La Baule

Kevin Staut blieb mit Reveur de Hurtebise in den Normalparcours wie im Stechen fehlerfrei und sicherte damit der französischen Equipe den Sieg in La Baule. (Foto: fei)

Zu einem Heimsieg sind die von Philippe Guerdat betreuten französischen Springreiter am CSIO von La Baule gekommen. Mit 8 Punkten standen sie nach den beiden Umgängen mit den Schweden gleichauf. Im Stechen blieb dann aber Kevin Staut mit Sangria de Coty fehlerfrei, der ebenfalls in den beiden Umgängen ohne Abwurf gebliebene Peder Fredericson hatte hingegen mit Christian K zwei Fehler zu verzeichnen. Irland belegte mit 14 Strafpunkten den 3. Platz vor der Schweizer Equipe mit Romain Duguet/Twentytwo des Biches, Christina Liebherr/L.B. Eagle Ey, Paul Estermann/Lord Pepsi und Steve Guerdat/Ulysse des Forets. Fehlerlose Umgänge gelangen nur Paul Estermann, dafür gleich zweimal. Die Streichresultate lieferten im ersten Umgang Guerdat (13 Punkte), im zweiten Liebherr (9 Punkte). Der nächste Nationenpreis in der Division 1 steht am 26. Mai in Rom an, bevor der CSIO St. Gallen am 2. Juni auf dem Programm steht.

Drucken